Kategorie: Allgemein

Aufruf zur Hochwasserhilfe

Liebe Helfer und Spender, liebe Mitglieder des „Aktionskreis Altenkirchen e.V.“ und der „Leistungsgemeinschaft im Raiffeisenland“,

nochmals ganz herzlichen Dank für die vielen Spenden, die bisher im Lager der Firma Abresch eingegangen sind!

Aufgrund des dringenden Bedarfs der, seitens vieler Betroffener aus dem Hochwassergebiet, die an Silvia Abresch herangetragen wurden, werden hier folgende Hilfsgüter nur nach vorheriger Anmeldung angenommen:

  • Herdplatten (1er oder 2er Kochfelder)
  • Gasflaschen
  • Gummistiefel
  • Trockengeräte
  • Stromaggregate
  • Diesel
  • Getränke
  • Arbeitshandschuhe
  • Eimer
  • Schmetterling-Flächenspachtel
  • Schubkarren
  • Abzieher, Besen, Schaufeln, Putzmittel, große Müllsäcke
  • Geldspenden werden Quittiert

Gesammelt wird in der:

Graf Zeppelin Str. 13 in der Halle der Firma Abresch in Altenkirchen
Montag bis Freitag, täglich von 08:00 – 16:30 Uhr

Anmeldung bei:

Silvia Abresch
Mobil: +49 151 – 61 25 34 47
Tel.: +49 26 81 – 95 07 90

oder per E-Mail: info@marc-abresch.de

Wir hoffen auf eine weiterhin große Beteiligung unserer Mitglieder und möchten den vielen Helferinnen und Helfern hier sowie vor Ort im Hochwassergebiet nochmals ganz herzlich für Ihren Einsatz danken!

Toskanische Nacht 2021 – Abgesagt

Liebe Aktionskreismitglieder, Liebe Interessenten und Freunde,

in seiner letzten Sitzung hat der Vorstand des Aktionskreises schweren Herzens beschlossen, auch die Toskanische Nacht 2021 aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie abzusagen.

Wir hoffen sehr, dass die 18. Toskanische Nacht im nächsten Jahr nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden kann.

WIR MACHEN AUFmerksam!

Der Aktionskreis Altenkirchen e.V. beteiligt sich an der deutschlandweiten Aktion
WIR MACHEN AUFmerksam!

Die Gewerbetreibenden, vor allem der Einzelhandel und die Gastronomie, waren die ersten, die im März letzten Jahres komplett in den Lockdown gingen, solidarisch und im festen Vertrauen, gemeinsam durch die Pandemie zu kommen. Doch schon die ersten Ausgleichszahlungen waren enttäuschend. Die Zahlungen kamen nach erheblichem bürokratischem Aufwand sehr spät und nur Dank der Kulanz der Vermieter, der Angestellten usw. wurde der 1. Lockdown überstanden. Gerade unsere kleinen und mittelständischen Betriebe haben vorbildliche Hygienekonzepte entwickelt und umgesetzt! Trotzdem sind wir seit November bzw. Dezember erneut im Lockdown! Wir sind trotz allem für unsere Kunden da! Telefonisch, per Email oder via Socialmedia sind wir erreichbar um unsere Kunden weiter zu beraten, sie kulinarisch zu verwöhnen oder an sie zu verkaufen (click & collect). Wir brauchen die staatlich zugesagten Hilfen dringend und zeitnah genauso wie einen verlässlichen Plan für die Zukunft. Ohne uns Gewerbetreibenden, gerade hier im ländlichen Raum, wird es sonst demnächst sehr still!